Der Nutzen von Genom-Profilanalysen für Krebspatienten

logo-print

Bekannt ist:

Krebs beruht auf einer krankhaften Veränderung des Genoms.1 Durch Genom-Profilanalysen können therapierbare Veränderungen nachgewiesen werden.1-5

Bis zu 50%* der getesteten Patienten weisen therapierbare Veränderungen** auf!2,3

  • In zwei Studien mit Genom-Profilanalysen wiesen 31% bzw. 39% der pädiatrischen Patienten mit soliden Tumoren therapierbare Veränderungen auf4,5
  • In einer prospektiven klinischen Studie mit 843 Patienten mit fortgeschrittenen Krebserkrankungen wurden anhand von Hochdurchsatz- Genomanalysen bei 49% der Patienten therapierbare Veränderungen festgestellt3
  • Bei einer Auswertung des MD Anderson Cancer Center in Houson, Texas von 500 Patienten mit verschiedenen Tumorarten in fortgeschrittenen Stadien wurden anhand von Genom-Profilanalysen bei 30% therapierbare Veränderungen gefunden2

 

Eventuell auch für Sie interessant:

 

* In Studien ermittelte Spannbreite: 30% - 49%

** Therapierbare Veränderung: für die gefundene genetische Veränderung sind zugelassene Therapien oder Studienmedikationen verfügbar

  1. Stransky N et al. Nat Commun. 2014;5:4846. doi:10.1038/ncomms5846.
  2. Boland GM et al. Oncotarget. 2015;6(24):20099-20110.
  3. Massard C et al. Cancer Discov. 2017;7(6):586-595.
  4. Harris MH et al. JAMA Oncol. 2016;2(5):608-615.
  5. Parsons DW et al. JAMA Oncol. 2016;2(5):616-624.

 

PP-LAR-DE-0085-1